Poreč ist wohl die bekannteste und meistbesuchte Stadt an der istrianischen Westküste. Die auf einer Halbinsel gelegene malerische venezianische Altstadt birgt ein UNESCO-Weltkulurerbe: die Euphrasius-Basilika mit Ihren wertvollen byzantinischen Mosaiken. Wenn Sie die Basilika besuchen, verpassen Sie es nicht, den Campanile zu besteigen, von dem Sie einen wunderbaren Blick über die Dächer von Poreč und das Meer genießen können. Lohnenswert ist auch Spaziergang entlang der Festungsmauer und durch die historische Altstadt, die sich in den letzten Jahren herausgeputzt hat. Viele Straßen und Wege in der Altstadt sind neu gestaltet, zahlreiche kleine Geschäfte, Restaurants, Bars und Cafés haben sich hier niedergelassen.

Falls möglich, sollten Sie Poreč außerhalb der Hochsaison besuchen, da die Stadt in den Monaten Juli und August zumeist brechend voll ist. Jedoch ist auch in dieser Zeit die Stadt absolut sehenswert und es sind immer ausreichend und gut ausgeschilderte Parkplätze in der Nähe der Innenstadt zu bekommen.
 
 
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Ich stimme zu